Lennardt + Lennardt | Komikerduo

02302 912980 | E-Mail: info@Brille-Theater.de

Lennardt + Lennardt

Lennardt_Moped-10
Slider_LL3
was-haette-aus-uns-werden-koennen-schrei-slider
IMG_3009
Lennardt_Moped-2

Sollen wir
mal vorbei
kommen?

Slider_LL1

Was soll der
Quatsch?

Lennardt_Moped-1

Tourtagebuch

Neuigkeiten

IMG_2800

Wir sind noch lange nicht fertig

  Das Luther-Jahr ist lange vorbei, der Tag des Thesenanschlags bald schon wieder ein Jahr länger her. Aber wir sind es nicht müde geworden, diese allzeit aktuelle Geschichte des Mannes, der unser heutiges Leben so sehr geprägt hat, auf unsere Art zu erzählen und zu wenden. Darum werden wir auch in […]

_MG_8976

Singende und spielende Komödianten

Die Frau Salzmann hat für „Unsere Kirche“ einen schönen Artikel geschrieben, der ganz gut wieder gibt, was unsere Zuschauer bei einer Vorstellung von »Tinte, Thesen, Testamente« erwartet. Lieblingszitat: „Bis in die altertümliche Sprache reichte die Zeitreise der singenden, spielenden, sich fortwährend kabbelnden Komödianten, die in wechselnden Rollen glänzten, hinein.“ Ich finde Frau […]

Bildschirmfoto 2017-04-25 um 16.21.56

Was jetzt so kommt

Es ist nun schon fast zwei Monate her, dass wir Premiere mit „Tinte, Thesen, Testamente“ gefeiert haben. Und der Spaß geht jetzt erst richtig los! Wir werden viel Gelegenheit haben, neue Entdeckungen beim Spielen zu machen. So ist das immer beim Warmspielen eines Stückes: Du verändert Ton und Haltung und denkst […]

Bildschirmfoto 2016-06-16 um 16.15.07

Premiere am 04.03.2017: »Tinte, Thesen, Testamente« 

Wir nehmen die Zeit der Reformation komödiantisch unter die Lupe und freuen uns diebisch. Denn das, was wir entdecken, ist ein gefundenes Fressen. Besonders Deutschland bereitet sich auf dieses Fest vor. Auch wir haben uns schon mal ein wenig umgesehen in Eisleben, Eisenach und auf der Wartburg (auf der ein […]

IMG_3352

Seligenthal

Besser gesagt: Floh-Seligenthal. Der Name ist Programm. Zunächst mal handelt es sich um eine dörfliche Gemeinschaft. Klein. Flohähnlich klein. Und dann scheint es dort das Tal der Seligen zu sein. So schien es uns zumindest in der kurzen Zeit, die wir dort beim Grillfest vor, nach und während unseres Auftrittes […]

IMG_2014

Ja!

Am Nachmittag vor der Premiere waren wir schon früh vor unseren Gästen in der Werk°Stadt, haben in Ruhe aufgebaut, Licht und Ton eingerichtet und einen Durchlauf des Stückes gemacht. Dann haben wir uns draußen auf der Feuertreppe in die Sonne gesetzt und wussten: Wir sind am Ende eines wunderbaren, künstlerischen […]

1847725617

Wenn der Postmann dreimal klingelt …

… dann ist das entweder der Bühnenmolton in royalblau oder das Matrosenstrickjäckchen. Es könnte allerdings auch die rote, verbeulte DDR-Schreibtischlampe sein. Oder doch der graue Hausmeistermantel? Ach, es ist die goldene Fransenborte! Die Premierenvorbereitungen laufen auf Hochtouren und alles ist im Fluss. Wir haben SPASS!!!

Lennardt_Moped-5

Tada!!!!! 11.06.2016 – optimiert

Bald isses raus. Wir feiern Premiere. Wir komponieren, singen, üben Tanzschritte, lernen Text, lassen uns von unserem Regisseur, Martin Nowack, die Leviten lesen, kaufen Zeugs, lassen Tische in Koffer bauen und haben richtig Spaß! Save the date: 11.6.2016, optimiert! Hier geht´s zum VVK im Netz. Und hier zur Veranstaltungsseite der Werk°Stadt.

10915214_767468373306735_7868733221328357401_n

Abgedreht

Bald laufen die „Liebe ohne Ende“-Abende von ProChrist überall in Deutschland an. Da erinnern wir uns doch nochmal an die schönen Drehtage, die wir Anfang des Jahres hatten. In diesem Projekt haben wir einen himmlischen Flow sondergleichen erlebt. Alles hat gepasst. Martin Nowak war ein wunderbarer Regisseur, Pit ein unterstützender Projektleiter, Uli […]

FullSizeRender

Hauptdarsteller …

… unseres Fotoshootings im August war dieses feine Gerät, liebevoll aufgearbeitet und vertrauensvoll zur Verfügung gestellt von Michael Scherp. Danke, Micha! Wie im Urlaub haben wir uns auf dem Gelände des Christophorushauses gefühlt. Sonne, ein zauberhafter Ort und viele herzige Menschen, die uns neugierig beäugt und befragt haben. Wir sind dankbar, […]